Hallo,

(c) Jannette Kneisel Photography

ich bin Silke Panten, kritische Lektorin, hingebungsvolle Ghostwriterin und absolute Buchliebhaberin. Ich habe das große Glück gehabt, meine Berufung zu meinem Beruf zu machen. Ich mache Bücher.

Lektorat und Ghostwriting

mit Herz

Frisch lektoriert

Aufschieben war gestern!

von Monique Bogdahn

15 Jahre

Buchkompetenz

Weitere Bücher

UNSTOPPABLE

von Agatha Bieschke und Ralf Heske

Tätigkeiten: Ghostwriting und Umbruchbetreuung

So wie immer

von Morgan Housel, übersetzt von Martin Bauer

Tätigkeit: Übersetzungslektorat

Millionärin von nebenan

von Stephanie Raiser

Tätigkeit: Lektorat

Human Spirit

von Veit Lindau

Tätigkeiten: Lektorat in enger Abstimmung mit dem Autor, Umbruchbetreuung in Zusammenarbeit mit der Grafikerin

Veit Lindau: Co-Creation

Co-Creation

von Veit Lindau

Tätigkeiten: Lektorat in enger Abstimmung mit dem Autor und der Redaktion, Umbruchbetreuung

Alte weise Männer

von Nena Brockhaus und Franca Lehfeldt

Tätigkeiten: Lektorat in Abstimmung mit den Autorinnen und der Redaktion, Bildauswahl und -platzierung in Zusammenarbeit mit der Bildredaktion, Umbruchbetreuung

Hingabe und

Commitment

Über mich

Mein Lieblingsplatz als Kind war die kleine örtliche Bibliothek hinter meiner Grundschule. Sie bestand nur aus zwei winzigen Räumen, in denen sich die Bücher allerdings bis unter die Decke stapelten. Ich liebte alles daran: das Knistern, wenn ich die Buchdeckel zum ersten Mal öffnete. Den Duft der Druckerschwärze auf dem weißen Papier – bis heute gibt es für mich keinen schöneren Geruch. Die leicht abgegriffenen Buchseiten, die sich beim Umblättern an meine Finger schmiegten, als wollten sie mich darum bitten, sie nie wieder loszulassen. Und nicht zuletzt die wundervollen Fantasiewelten, in die mich die Autorinnen und Autoren einluden.

Zu meinem neunten Geburtstag schenkten mir meine Eltern eine elektrische Schreibmaschine. Fortan war ich also entweder in der Bibliothek zu finden oder leerte Patrone um Patrone für die zauberhaftesten kindlichen Geschichten. Das Klacken der schweren Schreibmaschinentasten hallte stundenlang durch die Zimmer unserer Wohnung.

Während ich das Schreiben unter anderem aus Angst vor Kritik mit den Jahren aus den Augen verlor, behielt ich meine Liebe zu Büchern bei und machte sie schließlich zu meinem Beruf. Bis heute habe ich in meinem stillen Kämmerlein bereits Hunderte Rohdiamanten zu satzfertigen Manuskripten geschliffen, habe Strukturen und rote Fäden herausgearbeitet, Formulierungen geglättet, Texte gekürzt, Abschnitte verlängert und Layoutvorschläge formuliert. Mein Herz schlägt intensiv für jedes einzelne Buch, das ich bearbeite.

Meine Schreibmaschine habe ich mittlerweile durch einen Laptop ersetzt. Und auch professionelle Kritik sehe ich heute mit einem anderen Auge, saß ich doch nun lange genug auf der Kritik übenden Seite und weiß daher, was ein professionelles Lektorat bewirken kann. Daher wage ich mich inzwischen nicht mehr nur als Lektorin an die Tasten, sondern auch als Ghostwriterin. Ich weiß, wie schwer es ist, eine Buchidee oder gar das eigene Manuskript aus den Händen zu geben. Ein solcher Mut ist bewundernswert. Danke daher an jeden Menschen, der mir bisher sein Vertrauen geschenkt hat.